Kurse / Workshops:

2014.03.16 - 10:02


Konzert: 21.03.2014 - 20:00Uhr

"JAZZ-Abend" mit TIME AHEAD und Godemann Bauder-Duo


Duo TIMEAHEAD und das Godemann Bader-Duo entfachen ein Feuerwerk der Ideen und begeistern ihr Publikum mit einer musikalischen Grenzfahrt aus feinstem Jazz, etwas Latin-Rhythmen und Classic.



Godemann Bauder-Duo

Godemann Bauder-Duo

Mit Godemann und Bauder treffen zwel Individualisten aufeinander, deren gemeinsame Wurzeln Musik und Improvisation heißen. Sich öffnen und zuhören. Es ist Jazz.

Pulsierender Rock, Arabesken, lateinamerikanische Stilistiken und Jazzhistorie – mit nur einer Gitarre und einem Kontrabass zaubern Gitarrist Massoud Godemann und Bassist Gerd Bauder fragile Klangstrukturen, die sich zwischen intimen instrumentalen Zwiegesprächen und kraftvollen Eruptionen purer Emotion bewegen.

Melodien, Stimmungen, Sounds und Rhythmen entwachsen einem aufmerksamen Miteinander. Der Schlüssel dazu heißt Kommunikation - das gegenseitige Zuhören und aufeinander Reagieren einerseits, die sensible Auseinandersetzung mit dem Publikum andererseits.
Ausgehend von Originalkompositionen und überlegt ausgewählten Standards laden Godemann und Bauder zu einem Diskurs in eigener Sache, dem freien Spiel mit Atmosphären und Klangwelten, das weit über bloßes Spielen von Instrumenten hinausgehen möchte.
Gitarrist Massoud Godemann besticht durch technische Versiertheit, mehr noch aber durch sein mal lyrisches, mal expressives Spiel. Kontrabassist Gerd Bauder weiß dazu ein ruhiges Fundament zu legen, das er aber auch plötzlich in ein raues, bluesiges Lamento oder Momente der Stille zu verwandeln vermag.

Godemann und Bauder sind ein eingespieltes Team und spielen seit zehn Jahren intensive Gigs im Duo- und TrioFormat. So versetzten sie regelmäßig ihr Publikum in Begeisterung.





TIME AHEAD

TIME AHEAD

MEHMET ERGIN trat mit international anerkannten Jazz Musikern wie Albert Mangelsdorff, Joachim Kühn und Stu Goldberg auf und arbeitete als Studiogitarrist. Seine CD "Beyond The Seven Hills" wurde neben einer Echo Nominierung für „Beste Jazz Produktion“ von der Zeitschrift „Scala“ zu einer der 50 besten Gitarren CDs überhaupt gewählt und war „CD der Woche“ bei Klassik Radio und in den Worldmusic Charts. Im Studio arbeitete er u.a. mit Wolfgang Haffner, Marcio Doctor, Peter Bolte, Claudio Puntin, Tango Crash, Zoltan Lantos, G?Strings und Trilok Gurtu und ist Lehrbeauftragter für Gitarren?Improvisation an der HfMT Hamburg.


TILMAN HÜBNER studierte Gitarre in Hamburg und Paris bei Klaus Hempel und Roberto Aussel, war Stipendiat des DAAD und hatte Gelegenheit zu Rundfunk? und Fernsehauftritten bei NDR und ZDF. Er wirkt in Hamburg an der Staatlichen Jugendmusikschule in leitender Funktion und als Gitarrenlehrer sowie als Lehrbeauftragter an der Hochschule für Musik und Theater. Konzertreisen führen den Gitarristen durch ganz Europa. Neben diversen Notenveröffentlichungen eigener Kompositionen erschienen die CDs „Espérance d’Été“ und „new music for 2 guitars“.



Am 21. und 22.09.2013 präsentierte sich das junge Ensemble nun mit einem echten „Show-Programm“. Die begleitende DVD-Produktion wird nun am 15.12.2013 um 11:00 Uhr im Abaton-Kino präsentiert.

Tango Argentino von Máximo Diego Pujol oder Barockmusik von Antonio Vivaldi trafen ganz selbstverständlich auf Metallica, den King of Pop, Filmmusik von Howard Shore und Yann Tiersen oder die virtuosen Variationen des "Pachelbel Canons" vom grammyprämierten Los Angeles Guitar Quartet und mündeten in einem rasanten Finale, in dem sich das JGOH durch die bekanntesten Riffs der Rockgeschichte spielte. Für „JGOH (un)plugged“ hat das in den vergangenen Jahren eher klassisch ausgerichtete Ensemble aber nicht nur ein spannendes Crossover-Programm einstudiert, sondern zudem eine Bühnenshow geplant, die für klassische Ensembles nicht unbedingt üblich ist. Lightshow, Projektionen, Nebelmaschine oder Choreographien inbegriffen. Diese wurde an zwei nahezu ausverkauften Konzertabenden vom Publikum mit Beifallsstürmen und stehenden Ovationen aufgenommen. Dokumentiert wurde das Projekt durch eine DVD-Produktion. Hier das "Making-of" von JGOH unplugged, das einen spannenden Blick hinter die Kulissen der Produktion ermöglicht:

Dieses Projekt wird gefördert von der Dr. Ursula Kuhn-Musikstiftung unter dem Dach der Hamburgischen Kulturstiftung, dem Bezirk Hamburg-Nord sowie der Ilse und Dr. Horst Rusch-Stiftung.

2013.11.02 - 10:00


Konzert: 23.11.2013 - 20:00Uhr

Duo "From East"


From East...“, oder Balalaika auf japanisch!
Im Westen nichts Neues? Im Osten aber schon!

In einem Hamburger Vorort kreuzen sich zwei Lebenswege aus dem Osten. Hier treffen sich der russische Balalaikaspieler Alexander Paperny und der japanische Gitarrist Satoshi Oba und beschließen ein Duo zu gründen. Jettet Alexander Paperny - als Solist mit zahlreichen musikalischen Partnern - konstant von Kontinent zu Kontinent, so präsentiert Satoshi Oba auf ausgewählten Bühnen weltweit neue Musik. Aus diesen unterschiedlichen Entwicklungen ergeben sich hochinteressante Spannungsfelder, um Außergewöhnliches entstehen zu lassen. Spielt die Balalaika Gewagtes, Rasantes und Anklagendes, so wird sie erst durch die Begleitung des einfühlsamen Gitarristen zum hinreißendem Erlebnis. Japanische und russische Folklore, brasilianischen Choro und argentinischen Tango - das alles bietet dieses Duo und verspricht Überraschendes, nicht nur „ From East...“.

2013.11.02 - 10:00


Konzert: 13.12.2014 - 20:00Uhr

"GitarreHamburg.de" - Benefiz- und Stipendiatenkonzert


Das JGOH und GitarreHamburg.de-Stipendiaten präsentieren ein abwechslungsreiches Konzertprogramm

Zum Jahresende präsentiert das JugendGitarrenOrchester-Hamburg die Ergebnisse der umfangreichen Probenarbeit des Jahres 2014. Neben zeitgenössischen Werken, die das JGOH zusammen mit Komponisten aus aller Welt geprobt hat, präsentiert das Orchester auch ein Stück von Andrew York, das er dem Orchester gewidmet hat.

Ergänzt wird das Programm durch solistische Beiträge von jungen Gitarristen aus der Nachwuchsförderung der GitarreHamburg.de gGmbH, die sich zu diesem Zeitpunkt schon in der Vorbereitung auf den Wettbewerb Jugend musiziert 2015 befinden werden.

Die Einnahmen dieses Benefizkonzerts sollen der intensiven Nachwuchsförderung der GitarreHamburg.de gemeinnützigen GmbH zugute kommen, sodass auch im kommenden Jahr junge Gitarristen kostenlos an Meisterkursen und Workshops internationaler Spitzengitarristen teilnehmen können.
Spenden sind herzlich willkommen!




Am 26.10.2013 finden die jährlichen Fingerstyle-Workshops im Rahmen der Hamburger Gitarrentage im Kulturhof Dulsberg statt.

Wer sich für die Teilnahme an den diesjährigen Fingerstyle-Workshops interessiert, der sollte mit der Anmeldung nun nicht mehr länger warten. Der Kurs mit Adam Rafferty ist mittlerweile ausgebucht. Für den Workshop mit Franc Morone steht noch ein Platz zur Verfügung. Für die Workshops mit Thomas Fellow und Stefan Bormann sind noch Teilnahmeplätze vorhanden.

Stephan Bormann ist nicht nur ein herausragender Gitarrist, er ist darüber hinaus auch Prof. an der Musikhochschule Dresden erfahrenen Workshopdozent und Autor des Solo Guitar Boook:

Auch Thomas Fellow ist Professor an der Musikhochschule Dresden und hat mit dem "Fellow Guitar Book" ein ein umfassendes Lehrwerk für die Gitarre als Begleitinstrument herausgebracht. Thomas Fellow steht am 26.10. für einen Workshop in Hamburg zur Verfügung.

<previous 0 1 2 3 4 5 next>

copyright(c)by GitarreHamburg.de

impressum

webauftritt by mr.böhm